Delta League
Acro League
Montag, Task 2, zweiter Tag

Nach einem kurzen Debriefing vom gestrigen Tag wurden auch heute die Shuttle-Busse voller Elan und Motivation beladen und zum Startplatz gefahren.
Das heute irgendwie nicht mein Tag werden sollte, fing schon damit an, dass ich auf der Fahrt zum Startplatz bemerkte, dass ich mein Funk in unserem Super-Bungalow liegen gelassen habe. Zum guten Glück ist hier wirklich alles super organisiert und das Buschtelefon funktioniert. Somit bekam ich mein Funk wirklich in letzter Minute in die Finger gedrückt und es konnte losgehen.

Heute wurde ein Race von 37 km über 3 Bojen ausgesteckt mit Goal in Chirinquito, bei einem See mit Strandbar. Wir wurden extra noch darauf hingewiesen unbedingt das Bikini einzupacken. :-)

Um 12.15 war das Window open. Sandra war eine von den ersten, die starteten (Ich wartete ja noch auf meinen Funk). Einige schlichen sich mit mühsamem Hangsoaring zur Krete in den Warteraum Richtung TP1. Die anderen konnten sich gerade mal so knapp an der unteren Ridge halten (u.a. ich).
Der vordere Pulk über der Krete zog zur ersten Boje: ein kleines Dörfchen mittem im Tal. Doch der Rückweg gestaltete sich schwieriger als gedacht, denn der Westwind war schon ziemlich stark zu spüren und einige mussten sich schon nach einem Landeplatz umsehen. Währenddessen kämpfte ich immernoch an der vorderen Ridge. Nach ca. 40 min. Rumgurken kam dann endlich der lang ersehnte Schlauch, der uns wenigstens mal an die Felswand der hinteren Ridge brachte um dort hoch zu soaren. Das gelang eigentlich auch ganz gut und kurz bevor ich die Kretenhöhe hatte, durfte ich dann gleich ein ungewolltes Sicherheitstraining absolvieren. Das ging soweit, dass ich die Hand schon fast am Notschirm hatte. Sogar mein Helm flog bei dieser Aktion weg!!!
In Gedanken war ich schon am Notschirm werfen...und siehe da, in dem Moment konnte ich wieder stabilisieren. Für mich war das dann aber genug und ich steuerte Richtung Landeplatz.
Die Bedingungen wurden von unseren 10.2-Winddummies als Level 2 eingestuft. Im Nachhinein waren einige kurz davor, sogar eine 3 zu melden.

Dieser Task war recht tricky und keine der Pilotinnen schaffte es ins Goal. Die Französinnen haben sich als extrem starke Pilotinnen bewiesen: 1km vor dem Goal stand die beste von Ihnen am Boden.
Trotz allem konnten wir dann wenigstens mal einkaufen gehen und den Tag so richtig geniessen, mit schwimmen gehen in einem der wunderschönen Seen hier in der Gegend.

Rangliste:
1. Laurie Genovese (FRA)
2. Nathalie Fresne ( FRA)
3. Kionia Pujol (ESP)

Liege Grüsse
Nadja

Halbe Schweizer Delegation ;-)
Französische Delegation
23 August 2010, Nadja Christen



Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]
Montag, Task 2, zweiter Tag


  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80