Delta League
Acro League
Die Regios als Hauptdarsteller

Die Corona-Krise birgt auch Chancen. Die Chance zum Beispiel, unsere 5 Regionalkader aufzuwerten, stärker zu unterstützen und für mich: Sie zu besuchen. Kurz: Die Regiokader sind für diese Zeit, in der wir nur in Kleingruppen und regional trainieren dürfen zum Hauptdarsteller geworden.

Alle Regios haben diese Chance genutzt und letztes Wochenende hervorragend uns super motiviert gearbeitet. Viel Abklärung und Koordination mit den Clubs; in den whatsapp-Chats wurden die Teilnehmerlisten erstellt; die Transporte wurden organisiert (was teilweise sehr schwierig ist, im Tessin zB sind die Carunternehmen geschlossen); Bojenkarten erstellt; Wetterentscheide getroffen. Kurz, alles was es für ein Training braucht. Unterstützt haben wir uns alle gegenseitig mit zoom-Videokonferenzen und whatsapp. Die Berichte sind hier auf der Webseite alle online.

Kurz zusammengefasst:

Regio West:
Wollte zwei Tage machen, am Samstag waren die Prognosen mit Bise und Bewölkung aber zu schlecht, gut, dass der Samstag abgesagt wurde. Am Sonntag realisierte das Regio unter der Leitung von Fabrice Thiebaud einen schönen Task von Crans Montana aus. Chapeau!

Regio Jura:
Samstag guter Wetterentscheid: Hasle soaring. Der Minibus der Firma Tschannen AG brachte die Piloten bis an den Startplatz und wieder nach Hause in den Jura. Leiter Markus Roschi realisierte eine neue Trainingsform: Zu zweit mehrmals gewisse Teilstücke eines Tasks üben. Start, Thermik, hinten-nach-fliegen etc.
Sonntag zu viele Anmeldungen… Es ging dann ans Wirzweli in der Innerschweiz, wo wiederum im selben Modus trainiert wurde.

Regio Central:
Wegen der Bise gings an den Gurnigel, bzw Wasserscheide. Dort waren wir beinahe allein - kein wunder, der Startplatz ist ja nicht gerade für alle ;-). Hervorragend das Briefing in 5er-Gruppen zu einzelnen Themen (Gebiet von Adi Seitz, Mental von Andi Nyfenegger und Material von Michi Maurer). Der Task war komplex, aber top gesetzt.

Regio Ost:
Remo Maissen und Philipp Bethge erarbeiteten mit dem lokalen Klub und einem Busunternehmen das Vorgehen um an der Präzer Alp zu starten (riesiger Startplatz). Trotz viel Nordwind und einem neuen Gebiet konnte ein 41-km-Task realisiert werden. Cool :-)

Regio Tessin:
Vielleicht die schwierigsten Wetterentscheide hatte Andrea Voumard zu treffen. Was herrschte nun vor, zu viel Bewölkung mit tiefer Basis oder der Nordwind? Aber auch seine Gruppe konnte einen guten Task realisieren - klein, aber den Bedingungen und dem Teilnehmerfeld bestens angepasst.

Das eine oder andre Regio machte oder macht noch ein zoom-Debriefing, andere beliessen es beim Debriefing per whatsapp oder auf der Webseite.


Super Arbeit - Danke und herzliche Gratulation allen!

19 May 2020, Martin Scheel

(03 June 2020) Update Agenda»


Comments


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]
Die Regios als Hauptdarsteller


  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80