Delta League
Acro League
Tag 2

Tag 2

Heute fuhren wir wiederum an den Hauptstartplatz welcher nach Süden ausgerichtet ist.
Auf der Fahrt bemerkten wir schon relativ zügigen Wind, aber da der Meteo-man gestern
15-20Knoten Wind für problemlos(!) fliegbar hielt, massen wir den wogenden Getreidefeldern nicht
allzuviel Bedeutung bei.

Am Startpaltz angekommen zog hie und da eine ordentliche Ablösung durch, westlich von uns
gab es bereits leckere Cumuli, einzig der leicht böige Seitenwind am Startplatz trübte die Idylle.

So wurde nach dem gestrigen Startchaos heute eifrig ein Startgate gezimmert
und sehr aufwändig mit den Sponsorlogos behangen.
Es war ein wirklich emsiges Treiben, zumal auch die lokale Bevölkerung aufmarschierte
welche sich auch sichtlich für das Geschehen interessierte.

Die Dinge nahmen also ihren gewohnten Lauf, Schirme auslegen und aufziehen, Lunch fassen
und ein bischen mit Pilotenkollegen quatschen die man wegen des neuen PWC Formats nicht mehr
so oft sieht.

Bald sahen wir, zu unserem Erstaunen, dass ein Winddummy startklar "gemacht" wurde.
Eine junge, hübsche einheimische Pilotin. Es ist anzunehmen, dass die 3! Männer die Ihr so
bereitwillig halfen die Leinen zu sortieren, einfach zu feige waren selber zu starten.

Nachdem der Meetdirektor sie dann lauthals über Megaphon aufforderte zu starten,
tat sie selbiges und hatte auch rasch überhöht. Allerdings befand sie sich mehr oder weniger
senkrecht über dem Punkt wo sie gestartet war. Nun ja, es hatte inzwischen ordentlich Wind
und der wurde mit zunehmender Höhe auch nicht weniger!
Unser Startplatz liegt ja in einem Tal, auf halber Höhe am Südhang und ist somit etwas "geschützt".

Klar war diese Vorstellung nicht gerade beste Werbung für die Flugbedingungen welche von Semih
als problemlos angepriesen wurden. Er hätte leider keinen Schirm sonst würde er sofort fliegen
gehen...Also wurde umgehend ein Dummy mit etwas schnellerem Schirm in die Luft geschickt.
Komischerweise "wollte" der aber auch nicht so Recht...er flog einfach nur gerade aus,
ständig im Steigen und in Talmitte wurde er dann, soweit wir das sehen konnten, etwas gebeutelt
dennoch landete er kurz darauf souverän im Bomboutfeld.
Die zuerst gestartete Pilotin wurde von den Tschechen mittlerweile als Kosmonaut gehandelt...
wegen ihrer erreichten Flughöhe, leider immernoch über dem Startplatz.

Kurz darauf hörten wir die magischen Worte: Briefing!!!

Erstaunlicherweise strömten doch einige Piloten ziemlich energisch ans Briefing und begannen
umgehend die Bojen einzutippen. Dabei hätte schon bei Boje 1 auffallen müssen das etwas mit dem
Task nicht stimmen kann. Von den Wetterbedingungen mal ganz zu schweigen...der Wind hatte ja nicht
nachgelassen und in unserem Rücken baute sich auch noch ein CB auf.

Natürlich war das ganze ein Witz von den Tasksettern, welche die Bedingungen ebenfalls als nicht
safe genug für einen Task betrachteten. Erschreckend war für mich eher der Umstand, dass viele Piloten
bis zum definitiven "The day is cancelt" ernsthaft einen ca.160km Task fliegen wollten...

Die Front kommt ! (Joel Debons)
25 July 2011, Stefan Land

«Task 1 (24 July 2011)


Comments

Roger Studer on Monday, 25. July 2011, 19:25
Schön geschrieben Stefan,
...
ich lese immer wider hier auf dieser seite die berichte von den helden die am PWC fliegen. eins ist mir aufgefallen: immer wider schicken veranstalter winddummis in die luft um zu testen wie grenzwertig die meteorologischen bedingungen sind.
meines erachtens grenzt es an fahrlässige tötung wenn man einen lokalen piloten,wie sein fliegerisches level auch immer sei, ein fach raus zu kicken nur um zu sehen wie es tut.
kann denn ein pwc pilot an hand vom meteobericht und eigener einschätzung der bedingungen sich nicht ein urteil darüber fällen ob es fliegt oder nicht?
muss wircklich jemand anderer für pwc piloten den kopf hinhalten?
hatten wir denn nicht schon genug tote und verletzte dieses jahr?wiso habt ihr der pilotin nicht abgeraten zu starten da ihr es schon für grenzwertig gehalten habt.
ich gebe zu das ich mir kein urteil machen kann vom wetter da ich nicht vor ort wahr.
aber ich denke auch das freulein hatte keinen richtigen spass an dem flug.
wenn du es siehst dann sag ihr sie soll doch bitte selber entscheiden und sich nicht zu irgendwelcher scheisse übereden lassen.
diese worte gehen nicht an dich persönlich stefan. ich finde du textest wirklich super. sie sollten eher ein denkanstoss sein das man sich überlegt was man eigentlich im begriff ist zu tun und ob es das risiko wert ist.
ich wünsch euch gutes gelingen viel spass und happy landing

Studer Roger


Post a new comment:

Please log in to post a new comment.

[back]

  |   Login
SHV SwissOlympic
Paragliding Swiss League - SHV/FSVL - Seefeldstrasse 224 - CH-8008 Zürich - Tel. 044 387 46 80