SHV/FSVL
Menu

Regio East News

Regio Ost zum Dritten.... :-)

Regio Ost und endlich gehts auch am Zugi :-)

Davide Licini, 23. July 2023
Tja was soll man sagen, irgendwann geht es... geübt haben wir es 2x und beim Dritten x hat es geklappt... :-) Die Prognosen, vor allem der Wind, liess uns am Freitagmorgen noch zweifeln, ob wir das Regio Ost Training ansagen sollen oder nicht. Am Freitagabend sah es aber dann doch besser (optimistischer) aus und wir haben uns entschieden das 3. Reagio Ost Training am Zugerberg anzusagen. 11 Regio Piloten aus dem Team Ost haben sich angemeldet und haben sich dann auch am Samstagmorgen um 10:00 oben beim Parkplatz hinter dem Zugi-Startplatz pünktlich eingefunden. Natürlich durfte der mittlerweile obligate Cafè und Gipfeli Brunch bei Thierrys Bus nicht fehlen. Hier ein super Dankeschön an Thierry und seinem Cafè-Bus, denn so beginnt doch jeder Tag viel einfacher. Nach dem 1. Cafè konnten wir mit dem 1. Vorab-Briefing und aushändigen der Tracker starten. Es wurde nochmalig auf die aktuelle Wettersituation im speziellen hingewiesen, sowie auch nochmalig die Gegebenheiten des Zugerbergs dargestellt. Danach ging es rauf zum Startplatz, wo wir alle mit Ruhe und Gelasseheit uns auf die kommenden Airtime vorbereiten konnten. Ab 11:30 konnten Pit & ich die bevorstehende Aufgabe, ein Race von 30Km allen Piloten vorstellen, erklären und die Task Bedingungen erläutern. Gerne möchte ich noch erwähnen, dass wir am Startplatz ein super engagiertes Briefing vor der Task-Ausgabe abhalten konnten. Es wurde sehr offen kommuniziert und miteinander diskutiert. Alle anwesenden Regio Piloten, unabhängig vom Können und GS-Klasse, haben sich eingebracht, Ideen, wie auch Bedenken dargestellt. Genaus so sollen auch Regio-Trainings sein, miteinander Airtime geniessen, miteinander Kommunizieren und eine Feedback-Kultur engagiert (er-)leben. Nun "Back to the Task" 30 KM via 7 Wendepunkte Luftstart Race ab 13:00 mit einem EXIT Zylinder 1KM beim Startplatz 1. WP Lienisberg Sportplatz R-1KM 2. WP Wildspitz Berghaus R-3KM 3. WP Baarburg R-1.5KM 4. WP Bleggi-Kurve R-2KM "Zuger-Flatlands" :-) 5. WP Kieswerk Neuheim R-2KM 6. WP Lienisberg Sportplatz R-1KM 7. WP Blasenberg Rest. ESS R-1KM Goal offizieller GS-Landeplatz Oberwil R-0.4KM Was war wichtig zu beachten beim Task? Genügend Höhe aufzubauen nach der Startöffnung um 12:15. Dies wurde von allen Piloten sehr gut gemeistert auch wenn der eine oder andere sich ein bisschen zuviel getraut hat und von sehr weit unten wieder raufkurbeln musste ;-) 13:00 Startzylinder Grün und offen..... aber keiner zieht los... es wurde jeder Meter über dem Zugerberg mitgenommen, denn auch wenn der 1. WP nicht soweit entfernt war, zu tief am Hang entlang wurde eher "bestraft" als "belohnt". Nache dem 1.WP galt es sofort den Anschluss an die Thermik zu finden um über das Hochmoor Plateau an die hintere Krete zu gelangen um mit genügend Höhe den 2. WP zu nehmen. Wer zu tief nach dem 1.WP weiter flog, musste sich richtung Walchwil verstezen lassen um hier die genügende Höhe zu tanken. Wer den 2. WP erreichte, genügend Höhe hatte konnte mit einer guten Linienwahl via Zugerberg Startplatz Richtung 3. WP fliegen. Aber hier fingen dann die taktischen Probleme an.... wer sich zuviel zumutete und mit knappen 1200 Meter auf direktem Wege weiterflog befand sich unweigerlich sehr tief beim 3. WP und konnte mit viel Willen, noch einige Höhenmeter gut machen, den 3. WP nehmen aber leider danach zum landen gehen.... (Michi & Davide) Die nachkommenden Piloten taktierten besser, drehten am Zugi alles aus, nahmen mehr Höhe mit und konnten somit mit dieser Entscheidung direkter den 3. WP nehmen und sich auf den Weg zum 4. WP machen. Der 4.WP "Bleggikurve" lag aber leider draussen in den "Zuger-Flatlands"..... Der SW/W- Wind hatte aber in der zwischenzeit auch zugenommen, die Thermik war zwar da aber durch den zunehmenden Wind stark gestört.... und somit wer 500 Meter aufgedreht hatte verlor diese 500 Meter unweigerlich sofort wieder beim Rausfliegen zum 4. WP.... Somit muststen wir uns alle dem Winde ergeben und kein Pilot konnte das ersehnte Goal in Oberwil fliegend erreichen.... Gerne möchten wir nochmalig Markus und Karl für Ihre geflogene Distanz gratulieren, sowie allen Teilnehmern für ihr Engagment, den tollen Team-Spirit und den coole Tag den wir gemeinsam geniessen konnten bedanken! Regio Ost Leitung Pit & Davide PS: Im Anhang Fotos und Taskboard
Seite: 1
Total: 1 Eintr├Ąge