SHV/FSVL
Menu

Competition News

Swiss League Trainings

Swiss League Trainings on Swiss Cup Dates

Martin Scheel, 27. March 2021
Ausgangslage:
Der Bund hat Wettkämpfe im Breitensport verboten. Erlaubt sind nur Wettkämpfe von Piloten mit Swiss Olympic Card (A und A+-Kader). Den Competition- wie auch XAlps-Piloten fehlt deswegen das Training. Trainings in Gruppen a 15 ist aber erlaubt.
Situation initiale :
La Confédération a interdit les compétitions dans les sports populaires. Seules les compétitions des pilotes avec Swiss Olympic Card ( équipe A et A+ ) sont autorisées. Les pilotes de la compétition et de l'XAlps manquent donc l'entraînement. Cependant, l'entraînement en groupes de 15 est autorisé.

Sollten die Massnahmen des Bundes auch ab 14.4. weiterhin keine Wettkämpfe zulassen wird die Swiss League an den für Swiss Cups und Swiss League Cups reservierten Daten Trainings mit 3 Gruppen a 15 Personen durchführen.
Si les mesures fédérales ne permettent toujours pas de compétitions après le 14.4., la Swiss League organisera des entraînements avec 3 groupes de 15 personnes chacun aux dates réservées aux Coupes suisses et aux Coupes de la Ligue suisse.

Es betrifft dies:
Cela concerne :
24.-25.4. (Swiss Cup Cimetta)
1.-2.5. (Swiss Cup Grindelwald (ist verschoben / a été reporté))
8.-9.5. (Swiss Cup Biel)
13.-16.5. (Swiss Cup OGO)
29.-30.5. (Swiss Cup Frutigen)
5.-6.6. (Swiss Cup Moléson)
12.-13.6. (Swiss Cup Engelberg)
28.-29.8. (Swiss League Cup Final)
Diese Agenda ist provisorisch und unterliegt corona-bedingten Anpassungen!
Cet agenda est provisoire et sujet à des ajustements liés à la corona !

Achtung:
Bei allen diesen Trainings ist die Anmeldung bis Donnerstag, 20 Uhr obligatorisch. Denjenigen, die sich danach an- oder abmelden werden auf der Jahresrechnung 20 abgezogen.
Attention :
L'inscription est obligatoire pour toutes ces formations jusqu'à jeudi, 20h. Ceux qui s'inscrivent ou se retirent après ce délai verront 20 déduits de leur facture annuelle.

Selektion
************
- maximal 3 Gruppen a 14 Teilnehmer (es hat dann noch ein Leiter / Gruppe)
- Selektion:
1 Ligakader Comp League A, A+, B (da kommen rund 30)
2 XAlps Piloten (ev 1 zusätzlicher Pilot, Patrick von Känel)
3 wichtige lokale Piloten
4 Comp-League C-Kader nach WPRS
Diverses

Coach to Coach Tag mit Thomas Theurillat in Interlaken

Martin Scheel, 16. March 2021
Beinahe alle Führungspersonen der Swiss League nahmen am Sonntag, 14.3.21 am Coach to Coach Tag mit Thomas Theurillat teil.
- Michi Sigel (XC-League)
- Chrigel Maurer und Benu Senn (Hike-and-Fly-League, die auf die Saison 2022 startet).
- Jörg Ewald (Teamleader)
- Fabrice Thiebaud (Regio West)
- Markus Roschi (Regio Jura und Teamleader)
- Remo Maissen und Philipp Bethge (Regio Ost)
- Andy Nyffenegger und Michi Maurer (Regio BEO und Teamleaders)
- Gernot Seitz (Beratung Opens)
- Dani Loritz (Sicherheit)
- Martin Scheel

Die Zielsetzungen zu diesem Tag wurden mehrmals definiert und laufend angepasst. Im Vorfeld durch Thomas und Martin, am Donnerstag Abend an einer Zoom-Sitzung mit vielen der Teilnehmer und zu Beginn des Tages.
Kurz zusammengefasst:
- kurzer Einblick ins Coaching, Phasen guten Coachings, was wirkt beim Coaching
- persönliche Ziele des Tages
- viele Coaching-Gespräche unter den Teilnehmern
- Gruppencoaching (kaum möglich)
- Rollendefinition der Führungspersonen
- die Rolle des Regio

Zwei Themen werden per Zoom-Meeting weiterverfolgt:
- die Rolle der Regios (Definition, Ziele, Philosophie, Tasksetting)
- Rollendefinition der Führungspersonen und Anlässe in der Swiss League

Die Rollen:
- Betreuer Newcomer (Roschi)
- Regioleiter
- Teamleader PWC
- Teamleader EM/WM
- Sicherheit (Dani Loritz)

Die meisten Teilnehmer waren begeistert vom Gelernten und Geübten und dem Output an diesem Tag. Im Juni werden wir uns auf Zoom nochmals treffen um die Umsetzung zu beurteilen und in einem Jahr werden wir den Tag für den Austausch wiederholen.
Diverses

New Website online

Martin Scheel, 2. March 2021
(Traduction ci-dessous)

Nach viel Vorarbeit ist unsere neue Webseite online.

Username und Passwort
Als Username wird neu die registrierte Mailadresse verwendet (auf diese Mailadresse erhaltet ihr auch die Ligainfos).
Passwort neu setzen:
Alle User müssen ihr PW neu setzen, indem sie “Forgotten Password?” klicken.

Eine News schreiben, oder seine eigene News editieren
Alle registrierten User können eine News schreiben, oder die eigene editieren, indem:
1) die entsprechende News-Seite geöffnet wird (die entsprechende Rubrik, zB Comp-News http://swissleague.mauchle-se.ch/comp-league/news).
ACHTUNG: Auf der Home-Seite können keine neuen News geschrieben werden.
2) den “Edith” - Button (links vom eigenen Namen) klicken
3) “Create News Entry” (oder Edith…)

Fehler
Bitte meldet mir Fehler - wir werden versuchen, sie so bald als möglich zu beheben.
***************************************************
Après de nombreux travaux préliminaires, notre nouveau site web est en ligne.

Nom d'utilisateur et mot de passe
Le nouveau nom d'utilisateur est l'adresse de courrier enregistré (vous recevrez également les informations sur la ligue à cette adresse).
Définissez un nouveau mot de passe :
Tous les utilisateurs doivent réinitialiser leur PW en cliquant sur "Forgotten Password?".

Ecrivez une nouvelle, ou modifiez votre propre News.
Tous les utilisateurs enregistrés peuvent publier une News, ou modifier la leur, en :
1) en ouvrant la page de nouvelles appropriée (la section appropriée, par exemple Comp-News http://swissleague.mauchle-se.ch/comp-league/news).
ATTENTION : Aucune News ne peut être écrite sur la page d'accueil.
2) cliquez sur le bouton "Edith" (à gauche de votre propre nom)
3) "Create News Entry" (ou Edith...)

Erreur
Veuillez me signaler les bogues - nous essaierons de les corriger dès que possible.
CIVL Meeting

CIVL Meeting 2021

Michael Sigel, 8. February 2021
Im Unterschied zu den vorderen Jahren fand das Meeting nicht in Lausanne statt, sondern online via Zoom. Das hatte den Vorteil, dass viel mehr Delegierte daran teilnahmen als in anderen Jahren. Hier eine kurze Zusammenfassung.

Von Montag bis Mittwoch fanden die Opening meetings statt. Dabei wurden die meisten Punkte des Plenary meetings vorbesprochen und Meinungen ausgetauscht.

Ab Donnerstag ging dann das Plenary meeting los, dabei geht es eigentlich nur um die Abstimmungen und die Reports von der FAI und den jeweiligen Stellen der CIVL. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die FAI und CIVL hart von der Corona-Pandemie getroffen wurden. Nach Jahren der Misswirtschaft der FAI (World-Airgames etc.) hat die FAI einen neuen Präsidenten und die ganze Organisation ist deutlich schlanker geworden, wobei man sich wieder auf die Kerngeschäfte der FAI fokussieren will. Dank ein paar guten Jahren geht es der CIVL besser, doch auch hier hinterliess Covid19 ein Defizit, weil Einnahmen der Cat2 Events fehlten. Die CIVL rechnet auch fürs 21 mit einem grossen Defizit, da noch immer Geld fürs Event Management System (EMS) und Airsore (Ersatz für FS) ausgegeben werden muss. Trotzdem sollten die Reserven gut reichen.
Des weiteren war es ein Meeting ohne grosse Diskussionen, die CIVL Reports wurden alle angenommen.
Praktisch alle Cat1 Test Events mussten verschoben werden. Im HG brachte die Schweiz einen Proposal ein um die Teilnehmerzahl an Cat 1 Wettkämpfen zu verringern und so die Sicherheit zu erhöhen. Eine Working Group wird sich des Themas annehmen und Vorschläge ausarbeiten.
Es gab vier Proposals:
- PG XC Leaging weight (Bulgaria) – Die Leading Punkte sollen für jeden Tag neu bestimmt werden. Der Antrag wurde zurückgezogen.
- PG and HG XC – Lower Limits of Turnpoints (Bulgaria) – Es soll möglich sein, für Gebiete (oder das Goal) ein Höhenlimit zu machen. Der Antrag wurde angenommen und es soll überprüft werden, wie praktikabel das in der Praxis ist.
- PG Different recors for different launches (Portugal) – Es soll unterschieden werden zwischen Windenstart und Bergstart bei den Weltrekorden. 2/3 Mehrheit verpasst mit 24 ja und 14 nein Stimmen.
- Tracklog archives (Poland) – Die Tracklog Archive von Wettkämpfen sollen für alle zugänglich werden. Dies soll Analysen möglich machen. Angenommen.
Bids fürs 2023:
- 18 FAI Weltmeisterschaften werden in Andradas, Brasilien stattfinden
- 12 FAI Weltmeisterschaften Punktlandung werden in Sopot,Bulgarien stattfinden
- 24 FAI HG Weltmeisterschaften werden in Ager, Spanien stattfinden

Die Verantwortlichen (Präsident, Vizepräsidenten und Bureau) wurden wiedergewählt.

########################
########################

Contrairement aux années précédentes, la réunion n'a pas eu lieu à Lausanne, mais en ligne via Zoom. Cela a eu l'avantage de faire participer beaucoup plus de délégués que les autres années. En voici un bref résumé.

Les réunions d'ouverture ont eu lieu du lundi au mercredi. La plupart des points de la réunion plénière ont été discutés et des avis ont été échangés.

A partir de jeudi, la réunion plénière a commencé, ce qui ne concerne en réalité que les votes et les rapports de la FAI et des organes respectifs du CIVL. En résumé, les FAI et CIVL ont été durement touchés par la pandémie de Corona. Après des années de mauvaise gestion par la FAI (World-Airgames etc.), la FAI a un nouveau président et l'ensemble de l'organisation est devenue beaucoup plus légère, avec un recentrage sur le cœur de métier de la FAI. Grâce à quelques bonnes années, le CIVL se porte mieux, mais Covid19 a également laissé un déficit en raison du manque de revenus provenant des événements Cat2. Le CIVL s'attend également à un déficit important pour 21, car il reste encore de l'argent à dépenser pour le système de gestion des événements (EMS) et Airsore (remplacement du FS). Néanmoins, les réserves devraient être suffisantes.
De plus, c'était une réunion sans grande discussion, les rapports du CIVL ont tous été acceptés.
Pratiquement tous les tests de la catégorie 1 ont dû être reportés. Au sein de la HG, la Suisse a soumis une proposition visant à réduire le nombre de participants aux compétitions de catégorie 1 afin d'accroître la sécurité. Un groupe de travail se penchera sur le sujet et élaborera des propositions.
Il y avait quatre propositions :
- PG XC Leaging weight (Bulgarie) - Les points d'avance doivent être déterminés pour chaque jour. La proposition a été retirée.
- PG et HG XC - Limites inférieures des points de virage (Bulgarie) - Il devrait être possible de fixer une limite de hauteur pour les zones (ou l'objectif). La motion a été acceptée et il convient de vérifier dans quelle mesure cela est réalisable dans la pratique.
- PG Différents records pour différents lancements (Portugal) - Pour faire une distinction entre le lancement au treuil et le lancement en montagne pour les records du monde. La majorité des 2/3 n'a pas été atteinte avec 24 oui et 14 non.
- Archives du tracklog (Pologne) - Les archives du tracklog des concours devraient être accessibles à tous. Cela devrait permettre une analyse. Adopté.
Enchères pour 2023 :
- 18 championnats du monde de la FAI auront lieu à Andradas, au Brésil.
- 12 championnats du monde de la FAI de débarquement par points auront lieu à Sopot, en Bulgarie.
- Les 24 championnats du monde de la FAI HG se dérouleront à Ager, en Espagne.

Les membres du bureau (président, vice-présidents et bureau) ont été réélus.


Traduit avec www.DeepL.com/Translator (version gratuite)
World Cup Disentis

Task 4: 55 km Task am späten Nachmittag

Martin Scheel, 21. August 2020
Der Föhn und damit der Wind soll fast doppelt so stark sein wie gestern, weswegen das Tasksetterteam beschliesst, keinen Task zur normalen Mittagszeit zu setzen. Sicherheit geht vor.
Um 14:30 wird dann verkündet: Sedrun - Flims - Landung in Ilanz. 55 km. Airstart um 16:30 !

Die Verhältnisse sind nun aber wirklich gut,. nur an wenigen Stellen würde man einen Level 2 geben, meist gehts ruhig bis auf etwa 3500. Ob 2800 ist der Wind schwach. Aber ja, auf 2000 bis 2500 hat es zu Beginn der Strecke 20, 25 kmh SW, was ein paar Ecken in der Mittagsthermik sehr ungemütlich gemacht hätte.

Richtig grandios ist das Warten vor dem Start. Die erste Wende bei Sedrun ist schnell geholt. Und nun gilt bei den Schnellsten wohl: Wer dreht verliert. Erst am Cavistrau wird aufgedreht, bevors in die flächeren Zonen bei Brigels geht. Entscheidend ist nun die richtige Linie zu nehmen und zwei, drei Mal aufdrehen.

Der Französische Superpilot Honorin Hamard gewinnt den Tag dank Leadingpunkten, dicht gefolgt von unserme Altmeister Alfredo Studer. Michi Küffer, Dominik Breitinger und Adrian Hachen sind in den Top Ten, Steph Morgenthaler auf Rang 14. Steph festigt damit die Führung in der Gesamtrangliste.
Bei den Damen hat Yael Seiko eingeholt, sie sind nun punktegleich auf Rang 1 !

Welch spannende Ausgangslage, sollte es morgen nochmals einen Task geben. Dies aber ist sehr ungewiss. Infos dazu Morgen um 8 Uhr.
World Cup Disentis

Meteo and Info Friday

Martin Scheel, 21. August 2020
Relative ! late start of thermal, moderate thermals
1-2/8 Cumulus Base 3500 - 3700, in the High Alps up to 3900
(note the maximum height of 3950)

At 14 h the valley winds are still reversed (foehn direction). Not very strong. But in Chur I expect 20kmh south.
2000m 15kmh SW
3000m little wind
4000m 15kmh SW

This foehn situation decreases in the afternoon from 15h, 16h. In the heights the wind turns to W, in the valleys the valley wind begins.

Due to relatively late beginning of the thermals, we can probably wait a little with the start. But probably the wind at the launch site will become too strong from 13h, and the SW wind breaks from Lukmanier to Disentis and further down.

So we leave it at 9:45 a.m. from the briefing, but probably we will not go up with the chair until 10:30 or 10:45.

********************************************

Relativ ! später Thermikbeginn, mässige Thermik
1-2/8 Cumulus Basis 3500 - 3700, in den Hochalpen bis 3900
(beachte die maximale Höhe von 3950)

Um 14 h immer noch umgekehrte Talwinde (Föhnrichtung). Nicht sehr stark. In Chur rechne ich aber schon mit 20kmh Süd.
2000m 15kmh SW
3000m wenig Wind
4000m 15kmh SW

Diese Föhnsituation lässt am Nachmittag ab 15h, 16h nach. In der Höhe dreht der Wind auf W, in den Tälern beginnt der Talwind.

Wegen relativ spät einsetzender Thermik können wir mit dem Start wohl etwas warten. Wahrscheinlich wird der Wind am Startplatz ab 13h aber zu stark, und der SW-Wind bricht vom Lukmanier nach Disentis und weiter hinunter.

Wir lassen es deswegen mit der Zeit vom Briefing bei 9:45. Wahrscheinlich fahren wir mit dem Sessel aber erst um 10:30 oder 10:45 hoch.
Seite: 1234567
Total: 2990 Einträge