SHV/FSVL
Menu

XC News

XC Weekend

Debriefing

Christian Maurer, 20. August 2017
Bedingungen wie im Frühling, wer hätte das für August gedacht! Gratulation an alle, hoffe ihr habt gute Flachland Erfahrungen sammeln können? Die Prognosen waren +- richtig, früher beginn brauchbarer Thermik (südseitig Weissenstein- die 2. Kette ging schwach, erst später). Es zog von tief- manch einer hatte ein oder mehrere "Low Safe" - never give up! In Bodennähe war der Wind meist variabel, die Thermik- Ablösungen steuert diesen. So ist es meist auch eine gute Taktik, mit dem Wind die rettende Thermik zu suchen (die Ablösung saugt Luft nach- mit dem Wind kann ich weiter gleiten= mehr Fläche absuchen) und nach allem möglichen was steigt Aussicht zu halten! Zum Start: Nach dem zögernden Starts wurde es bald mal dunkel vor der ersten Kette, warten wurde schwierig. Um 12 Uhr war noch keine Gruppe zum losfliegen bereit- es war auch zu früh. Einzelne konnten sich jedoch kurz danach Richtung Langenthal schon zuverlässig halten. Rausfliegen war dann angesagt und es bildeten sich mehrere Gruppen- diese sich wegen starken Zyklen meist schnell wieder verloren. Dank perfektem Wolkenbild und hoher Basis ging die Route über den Napf zügig ins Berner Oberland. Warum die Basis nach der Schrattenfluh deutlich tiefer war und die Thermik schwächer, auch nicht ganz August Norm- jedoch in der Segelflugprognose so drin. So war dann auch der Grimselpass nicht zu überfliegen... Und ja, trotz "sehr guten" Mittelland Bedingungen musste man sehr vorsichtig sein, damit man nicht steht- von "Hero to zero" vergingen meist nicht mal eine Mahlzeit. Unter diesem Link können die Flüge von Heute angeschaut und analysiert werden:
Seite: 1
Total: 5 Eintr├Ąge