SHV/FSVL
Menu

News

Mosel Open 2022

Ankunft und Training-Day 01.Mai 2022

Davide Licini, 1. May 2022
Hallo an Alle, Nun endlich ist es wieder soweit und nach den Corona bedingten Absagen der letzten 2 Jahre wird dieses Jahr wiederum die traditionelle Mosel Open stattfinden. Dieses mal nicht wie in der Vergangenheit nur über 3 Tage sondern gleich die ganze Woche mit 5 möglichen Task/Durchgänge sowie mit einem FAI2 Status. Was natürlich viele Piloten aus Nah und Fern anziehen tut. Nebst unserer Schweizer Delegation, sind natürlich die Deutschen Top-Piloten vertreten, eine Anzahl italienischer Liga Piloten, natürlich Holländer und Belgier sowie Franzosen, da wir doch in einem 3-Länder Eck sind...aber auch ein Däne und Finne aus dem hoehen Norden sowie einer aus dem heissen Brasilien ist hier vor Ort und bestaunt Rebberg um Rebberg... Mosel? Open? Fliegen mit Gleitschirm? Ist dies nicht irgendwo in Deutschland, gibts da nicht nur Rebberge und einen grossen Fluss der sich durch die Reb-Hänge schlängeln tut? Genau so ist! Hier gibt es keine 2-3-4-Tausender oder derengleichen.... hier gibt es Rebberge bis zum "abwinken" und verdammt viel guten Weisswein ;-) aber man kann auch extrem cool Fliegen, tolle Task mit Start zwischen dem Rebhang oder wenn der Wind von Norden kommt aus dem Wald, wie beim Startplatz oberhalb des Dorfes Burgen.... Es ist immer spannend zu sehen, wie sich "Alpen-Piloten" in einer sochen Umgebung zurecht finden und teilweise mit viel Geduld die Mosel-Flatlands abfliegen. Wir sind hier mit einer feinen Delegation aus der Schweiz vertreten, Nanda, Martina, Hansjörg, Alfredo, Jan, Carell, Joel, Albino und ich. Alle Piloten und deren Anhang sind seit gestern oder heute eingetroffen und die Vorfereude auf eine gute/erfolgreiche Comp-Woche steigt. Heute wurde ein Trainingstask gesetzt der aktuell am Laufen ist, während ich den 1. Bericht schreiben tue. Ab 16h beginnt das offizielle Einschreiben und ab morgen Montag giltet es dann ernst. Drückt uns die Daumen! Stay tuned und bis morgen. Mosel Open/Team Schweiz
Swiss Cup Cimetta at Gurnigel 2022

Swiss (League) Cup is completely canceled

Martin Scheel, 30. April 2022
Der Wetterbericht hat sich nochmals geändert: Weniger Wind, mehr Feuchtigkeit. Schwache Bisenströmung, die ganze Restfeuchte wird an die Voralpen gedrückt. Es gibt am Gantrisch ev. Schauer ab 12h, fast sicher ab 14h. Leider kann es sein, dass sich die Schauerzellen nicht auf die Berge beschränken, sondern vom Entlebuch über Spiez nach Südwesten ziehen. Das Fluggebiet bleibt davon fast sicher verschont, aber dennoch sind die Bedingungen zu schlecht, um 60 Pilot*innen anreisen zu lassen. Wir haben uns deswegen entschlossen, den Swiss (League) Cup komplett abzusagen und ein Regio anzusagen. Anmeldung für das Regio ist zwingend nötig, Deadline heute 18 Uhr: https://www.swissleague.ch/comp-league/beo/2022-05-01 Meteo Gurnigel: Viele Wolken, am Hang 8/8, im Flachen 2/8, Basis auf 1900m steigend Schauer in den Bergen. Wind Boden bis 2500 7-10 kn Nordost Riederalp ist wahrscheinlich die beste Option für einen guten Flug. Ich würde dort aber immer noch keinen SLC ansagen, weil es eben nur wahrscheinlich gut ist. Für die Unsicherheit möchte ich mich entschuldigen. ********************************************************** ********************************************************** Swiss (League) Cup is completely canceled Le bulletin météo a encore changé : Moins de vent, plus d'humidité. Faible courant de bise, toute l'humidité résiduelle est poussée vers les Préalpes. Il y aura éventuellement des averses au Gantrisch à partir de 12h, presque certainement à partir de 14h. Malheureusement, il se peut que les cellules d'averses ne se limitent pas aux montagnes, mais se déplacent de l'Entlebuch vers le sud-ouest en passant par Spiez. La zone de vol sera presque certainement protégée, mais les conditions seront tout de même trop mauvaises pour permettre à 60 pilotes* de venir. Nous avons donc décidé d'annuler complètement la Swiss (League) Cup et d'annoncer un Regio. Inscription obligatoire pour le regio, deadline aujourd'hui 18h : https://www.swissleague.ch/comp-league/beo/2022-05-01 Météo Gurnigel : Beaucoup de nuages, sur les pentes 8/8, sur le plat 2/8, base montant à 1900m. Averses en montagne. Vent Plat jusqu'à 2500 7-10 kn nord-est Riederalp est probablement la meilleure option pour un bon vol. Mais je n'annoncerais toujours pas de SLC, car c'est seulement probablement bon. Je m'excuse pour l'incertitude.
Swiss Cup Cimetta at Gurnigel 2022

Swiss Cup Cimetta: Sunday at Gurnigel

Martin Scheel, 29. April 2022
Meteo ******* Gantrisch ********** Am Morgen noch Bewölkung, Auflösung, bzw Umwandlung in Quellwolken, Basis 2400-2600? Das Modell IFS zeigt mehr Bewölkung Bise / Nordostwind 14 h Boden 8-12kn 1000/1500 10-12kn 2000m 8 kn Das ist ziemlich viel Wind. Lokales fliegen ist sicher möglich, ein Task kann gesetzt werden und kann auch sehr interessant sein. Oberwallis ************ Nordostwind 14 h Boden 5 kn Nordostwind 1800m 8-10 kn Nordost 2000m 8 kn Nordnordost Das ist wenig Wind, aber aus der falschen Richtung. Ich vermute, dass es gut ist, aber es ist leider nur eine Vermutung. Ich möchte nicht 60 Pilot*innen ins Wallis locken mit der Möglichkeit, dass man kaum starten kann. Auch wenn die Chance für dieses Szenario nur 10% ist. Tessin ******** Wäre wohl ok, ist aber zu weit. Der Veranstalter hat (den Pilot*innen zu liebe) abgesagt. Alle Infos zum Treffpunkt, Waypoints und Map sind ab 20 Uhr auf dieser Webseite. ******************************************************************** ******************************************************************** Swiss Cup Cimetta: Sunday at Gurnigel Meteo ******* Gantrisch ********** Encore des nuages le matin, dissipation ou transformation en nuages convectoriels, base 2400-2600 ? Le modèle IFS montre plus de nuages Bise / vent du nord-est 14 h Au sol 8-12kn 1000/1500 10-12kn 2000m 8 kn C'est plutôt beaucoup de vent. Voler localement est certainement possible, une Task peut être mise en place et peut aussi être très intéressante. Haut-Valais ************ 14 h sol 5 kn vent du nord-est 1800m 8-10 kn nord-est 2000m 8 nœuds nord-nord-est C'est peu de vent, mais dans la mauvaise direction. Je suppose que c'est bon, mais ce n'est malheureusement qu'une supposition. Je ne veux pas attirer 60 pilotes* en Valais avec la possibilité qu'il soit difficile de décoller. Même si les chances de ce scénario ne sont que de 10%. Tessin ******** Serait probablement ok, mais trop loin. L'organisateur a annulé (pour le bien des pilotes*). Toutes les infos sur le lieu de rendez-vous, les waypoints et la map seront sur ce site à partir de 20h.
Swiss Cup Cimetta at Gurnigel 2022

Meteo and Info for Sunday. Final decision at 19h

Martin Scheel, 29. April 2022
Meteo Sonntag Zu Beginn besonders auf der Alpennordseite und in den östlichen Alpen dichte Restbewölkung. Im Tagesverlauf aus Westen Auflockerung und in der Folge auf der Alpennordseite meist mässige Thermik, im Wallis und auf der Alpensüdseite mässige bis gute Thermik. Auf der Alpensüdseite und den Voralpen entlang im Tagesverlauf Überentwicklungen und Schauer möglich. Nordüberdruck 3-4 hPa. Tessin Talwind, bis 1500 SW-Wind, 2000m schwachwindig, darüber Nordost Wäre ok für einen Task, aber nicht „im Zentrum der Schweiz“... Jura zu viel Bise/ Nordostwind... Gurnigel Viele Wolken / Cumuli, Ostwind 5 - 10 kn Basis 2400m viele Wolken Guter Gradient, Thermik am Relief durch viele Wolken gestört. Oberwallis (Riederalp) CE: - Berg/Ostwind bis Brig oder Visp 5kmh - bis 2000m NE bis Brig - 2-3000m schwacher Nord IFS (anderes feinmaschiges Modell): - SW (fast kein Wind) Boden bis 3000m Es hat Schnee am Startplatz und oberhalb davon, deswegen könnte der (schwache) Nordwind beschleunigt werden und Abwind am Start, oder Turbulenz vor dem Start machen. Ich glaube aber nicht. Aber dennoch: Es wäre der Worst-Case mit 60 Pilot*innen an der Riederalp zu stehen und nicht oder nur sehr schlecht starten zu können. Wallis Weiter westlich im Wallis wäre der Nordwind kein Problem mehr. Wahrscheinlich sind aber die Bahnen in Revision und es ist dann wirklich nicht mehr „im Zentrum der Schweiz“. Schwierig … Zu 90% sagen wir den Sonntag an. Im Moment tendiere ich auf Gurnigel. Wir werden heute Abend definitiv entscheiden. ******************************************** ******************************************** Météo dimanche Au début, un nuage résiduel dense, surtout au nord des Alpes et dans les Alpes orientales. En cours de journée, éclaircissement à partir de l'ouest et par la suite, thermiques généralement modérés au nord des Alpes, thermiques modérés à bons en Valais et au sud des Alpes. Au sud des Alpes et le long des Préalpes, possibilité de développement excessif et d'averses en cours de journée. Surpression du nord 3-4 hPa. Tessin Vent de vallée, jusqu'à 1500 vent de SW, 2000m vent faible, au-dessus nord-est. Serait ok pour un task, mais pas "au centre de la Suisse"... Jura Trop de vent de bise/nord-est... Gurnigel Beaucoup de nuages / cumulus sur le relief Vent d'est 5 - 10 kn Base 2400m beaucoup de nuages Bon gradient, thermiques sur le relief perturbés par de nombreux nuages. Haut-Valais (Riederalp) Modèle C2-E : - Montagne/vent d'est jusqu'à Brigue ou Visp 5kmh - jusqu'à 2000m nord-est jusqu'à Brigue - 2-3000m nord faible IFS (autre modèle à mailles fines) : - SW (presque pas de vent) sol jusqu'à 3000m Il y a de la neige sur le site de décollage et au-dessus, c'est pourquoi le vent du nord (faible) pourrait être accéléré et faire du vent descendant au décollage, ou de la turbulence avant le décollage. Mais je ne pense pas. Mais quand même : Ce serait le pire des cas de se retrouver à Riederalp avec 60 pilotes et de ne pas pouvoir décoller ou de ne pouvoir décoller que très difficilement. Valais Plus à l'ouest, en Valais, le vent du nord ne serait plus un problème. Mais il est probable que les remontées mécaniques soient en révision et que ce ne soit alors vraiment plus "au centre de la Suisse". Difficile ... A 90%, nous annonçons dimanche. Pour le moment, je penche pour Gurnigel. Nous prendrons une décision définitive ce soir.
Swiss Cup Cimetta at Gurnigel 2022

Swiss Cup Cimetta: Saturday canceled. Meteo for Sunday

Martin Scheel, 28. April 2022
Obwohl die Front am Samstag schneller durchzieht als erwartet können wir den Samstag absagen (kein Swiss Cup, kein Swiss League Cup). Meteo ******* Prognose hat sich stark verändert Samstag *********** Der Frontdurchgang ist schneller als gestern prognostiziert Jura 11-13h Sonne, dann aber bald wieder Schauer. Zudem störender Nordost-Wind. Wahrscheinlich fliegbar, aber nicht für einen Task. Sonntag ********** Nordüberdruck 4hp abnehmend auf 2hp Tessin schaut jetzt besser aus. Der Nordüberdruck sollte nicht stören. Aber ab 16h Schauer. Ein Task wäre wahrscheinlich möglich. Westlicher Alpennordhang, Gurnigel etc Viel Bewölkung, 1000-2500m viel NO-Wind Keine Inversionen, gute Thermik Von Westen Wolkenfelder, aber wahrscheinlich schwach. Ein mittelguter Task wäre wahrscheinlich möglich, insbesondere mit dem Wind nach Westen. Wallis Guter Task möglich (Riederalp) 1-2/8 Relativ wenig Wind. Der Nordwind sollte nicht ins Wallis schwappen. Auf 2-3000 m schwachwindig. Was tun? Nächste Infos Freitag Mittag. ******************************************* ******************************************* Bien que le front passe plus vite que prévu samedi, nous pouvons annuler la journée de samedi (pas de Swiss Cup, pas de Swiss League Cup). Météo ******* Les prévisions ont beaucoup changé Samedi *********** Le passage du front est plus rapide que prévu hier. Jura 11-13h soleil, mais ensuite rapidement de nouvelles averses. En plus, vent de nord-est perturbant. Probablement volable, mais pas pour une task. Dimanche ********** Surpression du nord 4hp diminuant à 2hp Le Tessin a l'air mieux maintenant. La surpression du nord ne devrait pas gêner. Mais averses à partir de 16h. Un task serait probablement possible. Versant nord ouest des Alpes, Gurnigel etc. Beaucoup de nuages, 1000-2500m beaucoup de vent NO Pas d'inversion, bons thermiques De l'ouest, des champs de nuages, mais probablement faibles. Un task de qualité moyenne serait probablement possible, surtout avec le vent vers l'ouest. Valais Bon task possible (Riederalp) 1-2/8 Relativement peu de vent. Le vent du nord ne devrait pas s'engouffrer dans le Valais. Vent faible à 2-3000 m. Que faire ? Prochaines infos vendredi midi.
Bise Training Stockhornkette 2022

Debriefing 41km Task Region Gantrisch

Roger Aeschbacher, 20. April 2022
Ganze 23 Liga Piloten versammelten sich auf der Möntschele. Der Transport wurde in drei Fahrten vom PDCS mit "Büssli" unterstützt. Danke Das Ziel war ein 41Km Task mit dem Goal auf dem Walalpgrat. Leider kam es etwas anders als geplant... Am Morgen war die Basis auf Grathöhe dies passte mit den Prognosen überein was dann passierte hatte ich an der Stockhornkette noch nie in diesem Ausmass erlebt. Die Basis sank bis zum Start um 13:15 auf ca. 1500m ab. Somit war der Task bereits anspruchsvoll abzufliegen, das Goal konnte nicht mehr angeflogen werden. Durch die Grosse Abschattung musste darauf geachtet werden nicht abzusaufen und wiederum mussten durch die hohe Labilität und dem Saugen an den Wolken immer wieder die Ohren anlegen. Gegen ende habe ich den Task gecancelt, weil doch einige im Bereich Wasserscheide gelandet sind. Drei Piloten gelang es den TP an der Wasserscheide von der Seite Selibühl zu holen Gratulation an 1. Yevhen Hryshunin 2. Hans Strahm 3. Sarah Zimmermann Am Ende fanden sich doch alle beim Landeplatz zum Debriefing ein und genossen ein Erfrischungsgetränk nach dieser ungeplanten Wetteralüre. Nach Rücksprache mit Martin Scheel kann ich folgendes dazu anmerken: - Die beginnende Bise hat wohl feucht-kalte Luft herangeführt. Grundsätzlich gilt immer: Hochnebelartige Bewölkung wird vom Modell unterschätzt. Und ja, man sieht grosse Feuchtigkeit in den Previtemps (am Boden!). Der Taupunkt steigt im Tagesverlauf (das ist ja das Gegenteil wie normal). Aber ich hätte es wohl auch nicht gesehen… Anbei die Bilder welche zeigen wie sich der Tag so entwickelt hatte.
Regio Central vom 18.04.2022

Regio Central ab Lutersee

Bruno Britschgi, 19. April 2022
Kurzfristig habe ich ein Regiofliegen angesagt. Es fanden sich am Ostermontag beim Startplatz Lutersee 12 hoffnungsvolle PilotInnen zum Taskfliegen ein. Beim Briefing wurde über das Wetter und die Thermik gesprochen. Wir waren guter Hoffnung, dass wir die angesagte Inversion im Bereich respektive etwas oberhalb des Startplatzes überlisten werden. Der Task von knapp 50 Kilometern sollte über das grosse Melchtal Richtung Wandelen, zurück an die Musenalp, dann zur Fürenalp und schlussendlich zum Landeplatz in Mettlen/Wolfensschiessen führen. Als ca. um 11.30 die ersten Gleitschirme Richtung Büelen am Steigen gesichtet wurden sind wir kurze Zeit später gestartet. Leider war es sehr harzig und die wenigsten konnten die Inversion durchstechen. Als einziger konnte Kevin Steger den Lauf vollständig absolvieren. Chapeau! Christopher Fromm kam am zweit weitesten. Die anderen kämpften zum Teil über 4 Stunden, hatten aber nicht die Möglichkeit das grosse Melchtal zu queren. Nichtsdestotrotz war dies für die meisten ein lehrreicher Ausflug. Ein Resumee von Olivier Anken, dem ich mich gerne anschliesse: 1. wenns schnell muess gah mach langsam 2. uf die andere luege wos biz stiigt, aber im schluuch sich fest uf sich konzentriere zumne nid verliere 3. sich nid ufrege, o wes nid ufgeit. plan B uspack u freud ha am flüge Lassen wir uns die Freude am Fliegen nicht verderben und hoffen auf das nächste Regiofliegen. Bruno
Trofeo Montegrappa

Letzter Tag

Alfredo Studer, 18. April 2022
Heute wurde ein 70km Task ausgeschrieben. Wieder vor allem Richtung Westen und wie üblich ein paar Bojen im Flachland. Mit einer kleinen Gruppe bin ich zuerst den Bergen gefolgt und dann mit viel Höhe zur ersten Boje im Flachen. Die Spitze war auf direkter Linie schneller und fand an den Hügeln Thermik. So mussten wir schon mit dem Aufholen starten. Es war nur wenig Vorsprung aber ich brauchte bis zur Hälfte um aufzuschliessen. Aber so war ich nun für die letzten Bojen im Flachen bei der Spitze. Die letzte Boje im Osten flogen wir mit Trimm- bis Halbgas an und auch auf dem Rückweg zur ESS waren alle am optimieren. Vom Vortag als ich mich tief vor ESS ausgegraben habe wusste ich dass es da trotz Gegenwind steigen muss und verliess die Gruppe mit einem kleinen Schwenker. Wie erwartet folgten alle weiterhin den Franzosen. Ich nutzt die Situation und konnte mit Vollgas Abstand schaffen den sie nicht mehr aufholen konnten. fast alle anderen Schweizer flogen ins Goal. Yael als dritte Frau und verteidigt ihren 2. Platz. Nanda hätte nur noch Chancen auf das Podest gehabt, wenn Constanze einen Streicher einfährt. Den Gefallen tat sie ihr aber nicht. So wird Nanda 4. bleiben. Dieses Jahr hatten wir Wetterglück und sind jeden Tag geflogen und die Tasks waren den Verhältnissen angepasst. Gute Arbeit vom Komitee. So sehen wir viele lachende Piloten. Die Franzosen haben ihr Macht demonstriert und sind fantastisch geflogen. Auch sonst war das Niveau extrem hoch. 150 Piloten sind definitiv an der obersten Grenze vor allem beim Start aber auch sonst wenn es das Feld zusammen schiebt. Viele Grüsse in die CH Yael, Nanda, Hansjörg, Dominic, Youri und Alfredo
Trofeo Montegrappa

Trofeo Montegrappa Task 2

Dominic Rohner, 16. April 2022
Bassano über Ostern - Ein Klassiker. Gefühlt ist jeder Norddeutsche Hobbypilot und das vereinte Osteuropa angereist, um den Luftraum um den Montegrappa zu verunsichern. Zusätzlich haben sich noch 150 Wettkämpfer zur ersten grossen europäischen Luftschalcht des Jahres eingefunden. Bunt geht es zu und her. Zahlreich sind die Erzählungen von Schirmberührungen. Nur allzupräsent bleibt das Bild eines halbzerfetzten Niviuks, der wohl etwas mehr als nur berührt wurde im nervenzermürbenden, inversionsbelasteten dreidimensionalen Schirmkarussell über dem Startplatz Rubbio. Scharf sind sie die Messer, die manch ein Pilot zwischen den Zähnen trägt. Vergleichsweise ist der anschliessende Vollgas Ridgerun entlang der Thermik feuernden Flanken ein purer Genuss. Zuerst nach West, nen Abstecher in die Fläche, 180 Gradkehre und das gleiche Spiel nach Ost. Insgesamt sind knapp 100 km zu fliegen. Zirka 20 km vor Goal legt sich etwas Schatten über den Monte Grappa und das frohe Treiben kommt ins Stocken. An der letzten Wende fliegen die Spitzenpiloten etwas gar zuversichtlich weiter in Richtung Goal. Mit einem zweiten Grüpplein drehe ich über der letzten Wende einen semiberauschenden aber soliden Schlauch aus. Warum die meisten Piloten meiner Gruppe bald schon weiterpushen Richtung Spitzengruppe, die sich klar ersichtlich im Jammertal bewegt, bleibt mir ein Rätsel. Bei Gleitzahl 9,3 fliege ich alleine los und quere die Ziellinie zu meinem Erstaunen wie auch meiner Freude als Erster. Im Moment liege ich auf dem für mich unglaublichen 2. Platz overall, Yael auf 33 und der Rest des Schweizer Rudels hat versprochen, sich heute etwas mehr Mühe zu geben ;-) Jetzt fahren wir hoch zu Task 3 und zum besten Lunchpack, das mir je untergekommen ist. Wahlweise gibt es Pasta an einer Spargel Baumnuss Sauce, Vitello Tonnato mit Foccachia und für die Gewohnheitstiere unter uns liegen auch ein paar Faustbrote bereit. Foto: Martin Petz
Seite: 2345678
Total: 4045 Einträge