SHV/FSVL
Menu

News

Swiss Cup Zinal 2023

Swiss Cup Zinal: Canceled. Regio Zinal on Saturday

Martin Scheel, 29. June 2023
Die Prognosen sind zu unsicher und mit schwacher Thermik, die Anreise ist für viele weit, und bei der ersten Austragung des Swiss Cup in Zinal sollen gute Verhältnisse sein: 1) Der Swiss Cup ist abgesagt 2) Am Samstag wird ein Regio in Zinal statt finden : infos hier : https://www.swissleague.ch/west/regio-west-competitions/c974b2cb-6173-4f55-b1d8-6acf0b5fc5f1/Y8dRYGkyivOcE5BkKf2C0 3) Der Swiss Cup ist auf das Swiss Cup-final-Weekend im September verschoben **************************** Les prévisions sont trop incertaines et avec des thermiques faibles, le déplacement est long pour beaucoup et les conditions devraient être bonnes lors de la première édition de la Swiss Cup à Zinal : 1) La Swiss Cup est annulée 2) Une régio aura lieu le samedi à Zinal. Infos ici : https://www.swissleague.ch/west/regio-west-competitions/c974b2cb-6173-4f55-b1d8-6acf0b5fc5f1/Y8dRYGkyivOcE5BkKf2C0 3) La Swiss Cup est reportée au week-end de la finale de la Swiss Cup en septembre. METEO ******** The models and also the members of the Ensemle model are very different, the forecasts are uncertain. In the Alps, the soils are wet in many places.... SATURDAY On the northern slope of the Alps with many clouds partly useful thermals, but also disturbed by some supply of warm air and damp soils. Zinal: In the morning low clouds dissipating, in the afternoon formation of 1-3/8 CU with base 3500 m. Good gradient, but thermals disturbed by warm air supply (4°) and cloudiness. Moderate valley winds 2000 m 5-10 W 3000 m 10-15 kmh NW 4000 m 20-30 kmh W SUNDAY Cloudy and partly precipitation on the northern slopes of the Alps Zinal: Moisture during the night, but hardly any precipitation, many clouds in the morning, drying during the day. 3-4/8 CU base rising from 2500 to 3000 (4pm). 3500-4200 Isotherm and thereon dispersions Only weak thermals due to forecast cloud cover and warm air supply. East start in Zinal could be problematic, because only in the afternoon some sun? Moderate valley winds 2000 m 5-10 W 3000 m 10-15 kmh W 4000 m 20-25 kmh W
XC USA 2023

Tag 10 & 11

Michael Sigel, 25. June 2023
Tag 10 Start war in Brackettville, und zwar nicht auf einem Flugfeld, sondern von einer Strasse. Es ist die Stelle, von wo aus Sebastian Kayrouz den Weltrekord machte. Der Startplatz also derselbe wie beim Rekordflug, das Wetter aber leider deutlich anders: keine Cumuluswolken, dafür Zirren und eine tiefe Arbeitshöhe. Deswegen standen dann auch alle spätestens nach 40km wieder am Boden, die Thermik war einfach zu schwach. Während an den anderen Orten das Gelände ausgesprochen flach ist, beginnt hier gleich nach dem Start das Texas Hill-Country: bewaldete Hügel, eingefressene Canyons – man seht es erst, wenn man auf einer Karte richtig rein zoomt. Sebi Benz dazu: “Das Gelände ist wirklich krass und hat meinen Respekt für Kayrouz nur verstärkt. Bei viel Wind und tiefer Basis da durchzufliegen braucht definitiv viel Mut und Komproisslosigkeit“. Trotzdem ist die Stelle bei Brackettville vermutlich noch am geeignetsten, da an anderen Orten die Hügel noch grösser und bewaldeter sind. Tag 11 Den letzten Versuch fand in Cotulla statt, das südöstlich von Brakettville liegt. Am Morgen sahen die Bedingungen super aus, es hatte viele (und schöne) Clumuluswolken und die Basis war auch ganz okey. Doch bereits beim Schleppen auf dem Flugfeld haben sich die meisten Wolken aufgelöst. Trotz nur noch wenigen Wolken ging es am Anfang noch ganz gut, doch wie an all den anderen Tagen auch, wurde es zunehmend stabiler und trocknete weiter ab. Ohne Wolken und ohne Thermik war dann spätestens nach 80km Schluss. Am weitesten ist Rico geflogen, landete auf einer riesigen Ranch. Die war 280km2 gross und hatte sogar ein eigenes befestigtes Flugfeld. Nur so zum Vergleich: der Neuenurgersee hat 220k2… Ja, somit endet die Berichterstattung zu Rekordversuch in den USA – ich werde in den nächsten Tagen mal noch ein Abschlussbericht/Feedback schreiben.
Swiss Cup Biel 2023

Swiss Cup Biel: Info and Meteo, Update 7:40

Martin Scheel, 25. June 2023
TIMES Registration from 08:00 until 09:00 at the latest 09:30: Briefing for the Swiss Cup Biel, loading of busses and departure approx. 11:30: task briefing at the take off from approx. 15:00: bar & grill at the Goal / HQ METEO Eine Hochdruckzone erstreckt sich von Mitteleuropa ueber Skandinavien bis zum Nordmeer. Sie verlagert ihren Schwerpunkt zwar langsam ostwaerts und schwaecht sich bei uns etwas ab, sie bleibt aber heute noch bei uns wetterbestimmend. (Segelflugwetterbericht) Verzögerter Aufbau zu mässig - guter Thermik (am besten um 15, 16 Uhr), meist Blau, am Chasseral 1/8, Top von 2000 auf 2600 steigend Bemerkung: TopTask scheint mir etwas zu optimistisch. Die Luftschichtung ist eigentlich stabil (0.3er Gradient bis 2000), die Thermik entsteht vor allem durch starke «Übertemperatur» (es wird viel wärmer als die Schichtung ist). Nullgradgrenze 4500 m Kaum Druckdifferenzen, wenig Wind: Boden variabel in Richtung zur ersten Jurakette (im Jura mässige Talwinde) 1500 m var, thermisch bedingte Windrichtungen und Stärke, Tendenz Nord 2000 m 5-15 kmh W (im Westen mehr als im Osten) 2500 m 10-20 kmh W 3000 m 10-20 kmh W ***************************************** Une zone de haute pression s'étend de l'Europe centrale à la mer du Nord en passant par la Scandinavie. Bien que son centre de gravité se déplace lentement vers l'est et s'affaiblisse un peu chez nous, elle reste déterminante pour le temps chez nous aujourd'hui. (Bulletin météo pour le vol à voile) Développement retardé de modérés à bons thermiques (le mieux vers 15, 16h), généralement bleu, top montant de 2000 à 2600, au Chasseral 1/8 Cu. Remarque : TopTask me semble un peu trop optimiste. La stratification de l'air est en fait stable (gradient de 0,3 jusqu'à 2000), les thermiques sont surtout créés par une forte "surtempérature" (il fait beaucoup plus chaud que la stratification est). Nullgradgrenze 4500 m Kaum Druckdifferenzen, wenig Wind: Boden variabel in Richtung zur ersten Jurakette (im Jura mässige Talwinde) 1500 m var, thermisch bedingte Windrichtungen und Stärke, Tendenz Nord 2000 m 5-15 kmh W (im Westen mehr als im Osten) 2500 m 10-20 kmh W 3000 m 10-20 kmh W
Swiss Cup Biel 2023

Swiss Cup Biel: Saturday cancelled, Sunday Biel

Martin Scheel, 22. June 2023
On Saturday there will be too much bise for the Jura. Saturday is cancelled (completely). On Sunday we expect good flying conditions: Sunday is announced. Info is on the DGCB website and in the Competition Info (see link). Registration and meeting point at the landing site in Biel. The exact programme will follow tomorrow, Friday. ************************************** Am Samstag wird es für eine Durchführung im Jura zu viel Bise haben. Der Samstag ist abgesagt (komplett). Am Sonntag erwarten wir gute Flugbedingungen: Der Sonntag ist angesagt. Info is on the DGCB website and in the Competition Info (see link). Einschreiben und Treffpunkt am Landeplatz in Biel. Das genaue Programm folgt morgen Freitag. METEO Hochdruckaufbau, stabiles Wetter Samstag ********** 5 hp Nordüberdruck abflauend 3 hp Ostüberdruck Kein Niederschlag, sehr wenig Cumuli, sehr hoch Bodeninversion bis 1000, Inversion ob 2000, etwas Warmluftadvektion TopTask war gestern zu optimistisch, heute eher an der Realität Ev Cirrenfeld Wind Jura: im nordöstlicher Jura weniger, südwestlicher Jura stärker Boden 10 - 15 kmh NE 800GRD 10 - 15 NE 1500m 10 - 15 kmh NE 2000m 15 - 20 NE 3000m 10 - 15 NE Wind Gurnigel: Boden 10-15 kmh NE 800GRD ganzer Jura zu viel (20-30) 1500m 15 - 25 kmh NE 2000m 15 - 20 NE 3000m 15 - 25 NE Sonntag ********* 1 hp Nordüberdruck Ost-West Ausgeglichen Kein Niederschlag Bodeninversion bis 1600 TopTask war gestern zu optimistisch, heute korrigiert, aber der Tag ist nicht super und eher spät. Wind Wieder im südwestl. Jura stärker, nordöstl. schwächer dreht auf SW Boden 0-10 kmh SW 800GRD schwach 1500m schwach aus nördlicher Richtung 2000m 5-10 kmh NW 3000m 15-25 NW
Swiss Cup Biel 2023

Swiss Cup Biel: Preliminary information

Martin Scheel, 21. June 2023
Les prévisions météorologiques annoncent un peu beaucoup de bise pour samedi (mais les prévisions s'améliorent au fur et à mesure), et un vent faible de sud-ouest pour dimanche. L'organisateur décidera demain soir de la réalisation de la journée de samedi. Le dimanche, la Swiss Cup aura lieu pour ainsi dire à coup sûr. Prochaine info donc demain jeudi soir, à partir de 20h. Bulletin météo ci-dessous (seulement D). **************************************************************************************** **************************************************************************************** Der Wetterbericht sagt für den Samstag etwas viel Bise an (die Prognosen werden aber laufend besser), am Sonntag ist es schwachwindig mit Südwest. Der Veranstalter wird morgen Abend übber die Durchführung vom Samstag entscheiden. Am Sonntag findet der Swiss Cup sozusagen sicher statt. Nächste Info also morgen Donnerstag Abend, ab 20 Uhr. METEO JURA, BIEL - SOLOTHURN Donnerstag SW-Lage, Föhn, Saharastaub Am Abend Kaltfront Freitag Rückseitenwetter, NW-Wind Aus westen Hochdruckaufbau Saharastaub wird nach Osten abgedrängt Samstag ********** 5 hp Nordüberdruck abflauend 4 hp Ostüberdruck Kein Niederschlag Bodeninversion bis 1000, Inversion ob 2000, etwas Warmluftadvektion TopTask scheint mir zu optimistisch Wind: im nordöstlicher Jura ok, südwestlicher Jura zu viel Boden 10-15 kmh NE 800GRD nordöstlicher Jura ok, südwestlicher Jura zu viel (25-39) 1500m 15 (östl) - 25 (westl) kmh NE 2000m 15 NE 3000m 10 N Sonntag ********* 1 hp Nordüberdruck Ost-West Ausgeglichen Kein Niederschlag Bodeninversion bis 1600 TopTask scheint mir zu optimistisch Wind Wieder im südwestl. Jura stärker, nordöstl. schwächer dreht auf SW Boden 5-10 kmh SW 800GRD 10 kmh W 1500m 10 kmh W 2000m 10-20 kmh W 3000m 20-25 SW
XC Ligafliegen Jura

Top-Tag im Jura

Raphi Jeger, 19. June 2023
Top-Tag, oder doch zu viel Wind? Die Prognosen wechselten von Ausgabe zu Ausgabe, und meine Stimmung ebenso. Am Mittwoch wurde noch ein Hammertag prognostiziert, doch je näher der Tag kam, desto mehr dachten Michi und ich: "wenn, dann one-way" - oder doch ins BeO? Meine (und wohl nicht nur meine) Stimmung besserte sich am Freitag morgen mit den neusten Updates - Wind noch schwach, immer noch labil, wenig Wolken - könnte gut werden... und es wurde gut! Also am Freitag Abend ein Briefing per Zoom gemacht, am Samstag noch ein Update zu später Stunde (09:45) am Startplatz, und schon ging's los! Vorfreudig und gleichzeitig entspannt startete ich um 10:10, nur um mich sofort am Anblick eines kleinen Knotens in der rechten Gallerie zu erfreuen. Die Freude wurde noch getoppt durch einen wesentlich grösseren links.... durchatmen, fliegt schon! Stallflue ging es dann erstmal ins höhere Stockwerk, viele die etwas später starteten mussten trotzdem an der Hasenmatt noch etwas kämpfen. Einige haben den Weg über den Mont du Romon gewählt und es dort von tief unten geschafft. Ich hatte eigentlich den ganzen Tag nie das Gefühl, dass es so richtig gut oder effizient fliegt - meine kreative Leinenkonfiguration hat sicher auch nicht geholfen. De facto flog es aber gut, man konnte schon deutlich vor 12 Uhr auf 2700m aufdrehen. Super cool waren auch die kleinen Grüppchen, die sich immer wieder bildeten - gemeinsam ist es einfach effizienter! Auf unterschiedlichen Wegen wurde teilweise bis zum Le Suchet geflogen - bei mir war es da kurz vor 15 Uhr und somit gemäss meinen eigenen "schlauen" Tipps eigentlich zu früh für die Wende - aber Höhe abbauen, nur um mich unter der TMA Genf noch weiter in den Südwesten zu mogeln? Trotzdem, es gibt schlimmere Probleme als zu früh am Wendepunkt zu sein, oder? :-) Einige sind beim Suchet ins Flachland Richtung Voralpen abgebogen und zum Teil bis zum Niesen gekommen, andere haben schon am Creux du Van gewendet und sind dann quasi am Startplatz ins Flache raus in Richtung Luzern, ich entschied mich für den Rückweg dem Jura entlang. Und überall flog es top! Ein wirklich toller Tag im Jura, mit vielen tollen, inspirierenden Flügen. Gratulation an alle! ...und jetzt gehe ich mal Leinen checken und Knoten öffnen ;-)Tagesbestleistungen Jura Distanz: Peter Hürlimann (240km/240p) Punkte: Raphi Jeger (217km/304p
OGO international Open 2023

OGO: Info and meteo sunday, update 7:40

Martin Scheel, 17. June 2023
Briefing 10:00 Meteo With a southwesterly high-altitude current, very warm and in the second half of the day increasingly humid air will reach Switzerland today. South overpressure rising to 4 hp Zero degree limit 380 0m In the morning clear, later weak cirrus clouds. Top 2400 m to 3000 m, in the afternoon 1-2/8 Cu. Thermals: Moderate - good from noon, reducing from 2 or 3 pm. Pronounced morning inversion up to 1000m. Warm air advection 2° Wind 14:00 (before less, after more): Ground: Valley winds from N or NE, 10 kmh 1500 m thermal wind directions and strength, tendency N 2000 m 15-20 SW 3000 m 25-35 kmh SW 4000 m 35-45 kmh SW Due to the weak northerly wind up above the height of the hills and the inversion up to 1000m, I expect little turbulent thermals up to 1800m (difficult to find though?) and quite good flying conditions. Above that, the southwest wind will disturb. Possibly the south-westerly will penetrate further down in places (according to the forecasts this is not the case, but possibly behind the Säntis?). ************************************************************ Mit einer suedwestlichen Hoehenstroemung gelangt heute Sonntag sehr warme und in der zweiten Tageshaelfte auch zunehmend feuchte Luft zur Schweiz. Südüberdruck auf 4 hp steigend Nullgradgrenze 3800m Am Vormittag heiter. Top 2400 m bis 3000 m, am Nachmittag 1-2/8 Cu. Thermik: Maessig ab Mittag gut, ab 14 oder 15 Uhr abnehmend. Ausgeprägte Morgeninversion bis 1000m. Warmlusftadvektion 2° Wind 14 Uhr. Vorher weniger, nachher stärker: Boden: Talwinde aus N oder NO, 10 kmh 1500 m thermisch bedingte Windrichtungen und Stärke mit Nord-Tendenz 2000 m 15-20 SW 3000 m 25-35 kmh SW 4000 m 35-45 kmh SW Wegen dem schwachen Nordwind bis über die Höhe der Hügel und der Inversion bis 1000m erwarte ich bis 1800m wenig turbulente Thermik (allerdings schwierig zu finden?) und recht gute Flugbedingungen. Darüber wird der Südwestwind stören. Ev greift der Südwest stellenweise weiter nach unten durch (nach den Prognosen ist dies nicht der Fall. Aber ev hinter dem Säntis?).
Seite: 45678910
Total: 4426 Einträge